TV-Werbung Kosten

Kosten für TV-Werbung

Für Kunden ist die Frage der Kosten besonders wichtig. Genau lässt sie sich dies jedoch nur im Einzelfall beantworten, denn die Kosten für TV-Werbung hängen von verschieden Faktoren ab.

Es lässt sich aber bereits mit eine überschaubaren Budget eine wirkungsvolle TV-Kampagne realisieren, z.B. durch eine spitze Zielgruppenansprache auf Spartensendern und einen effizienten Mediaplan. Ein einzelner Spot lässt sich dabei unter bestimmten Bedingungen schon für unter 1.000 EUR schalten.

TV-Werbung können sich also nicht nur große Konzerne und Markenartikler leisten. Der Einstieg in die TV-Werbung ist auch für kleine und mittelständische Unternehmen, wie z.B. Start-ups aus der E-Commerce-Branche viel einfacher als gedacht.

Ein schöner Spot ist gut, ein funktionierender Spot ist besser!

Kontaktieren Sie uns und starten Sie mit Performance-optimierter TV-Werbung

Anfrage stellen

Welche Faktoren bestimmen den Preis für TV-Werbung?

Die Kosten für TV-Werbung sind von folgenden Faktoren abhängig: Länge des Fernsehspots, Kampagnenzeitraum, Frequenz (Werbedruck) sowie die Sender- und Programm- bzw. Zeitschienenauswahl sind für die Kalkulation der Kosten entscheidend. Die Faktoren im einzelnen:

1. Zeitschiene

TV-Preise in der Primetime (20-23 Uhr) sind i.d.R. höher als Preise in der Daytime (9-19 Uhr).

2. Sehbeteiligung

TV-Preise im Umfeld von Sendungen mit hoher Sehbeteiligung sind i.d.R. höher als im Umfeld von Sendungen mit niedriger Zuschauerzahlen.

3. Spotlänge

Je länger ein Spot ist, desto teurer sind die Schaltkosten.

4. Jahreszeit

Im Winter oder Sommer sind die TV-Preise günstiger als im Frühjahr oder Herbst. Für budgetär kleinere Testkampagnen eignen sich daher z.B. die Sommermonate, um erste Wirkungseffekte von TV Werbung festzustellen.

5. Sonderwerbeformen

Der Einsatz von Sonderformaten ist teurer als der Einsatz von klassischen TV-Spots.

6. Untergrenze

Die Untergrenze für ein TV-Werbebudget liegt bei ca. 40-50 Tsd. EUR (zzgl. 19% MwSt.).

Auf den reichweitenstärksten TV-Sendern wie ARD, ZDF, RTL, Sat.1 oder Pro7 bedarf es eines deutlich höheren Budgets >300.000 EUR.

Ein 2-wöchiger Test auf Pay-TV-Sendern sowie regionalen Fernsehsendern ist bereits ab ca. 15-20 Tsd. EUR zu realisieren.

Übersicht Mindest-Nettobudgets für TV-Kampagne:

Kosten TV-Werbung

Wie viel kostet die Produktion eines Werbespots?

Als Faustregel gilt es, ca. 10% des Mediabudgets für die Spotproduktion zu investieren (ab 15.000 EUR). Bei einer DRTV-Kampagne können die Kosten niedriger sein.

Die Höhe der Spotproduktionskosten hängt stark davon ab, welche Art von Spot es werden soll und ob für TV, Kino und/oder Internet sowie mit welchem Aufwand sich die Produktion realisieren lässt.

Da ein TV Spot speziellen technischen Anforderungen entsprechen muss, empfehlen wir die Zusammenarbeit mit einer professionellen Produktionsfirma.

Egal ob Imageaufbau, Steigerung Bekanntheitsgrad und Abverkauf – das Spot-Kreativkonzept sollte optimal auf das Werbeziel ausgerichtet sein.

TV-Werbespot produzieren

Folgende Faktoren beeinflussen den Preis für die Produktion eines Werbespots:

  • Idee & Kreation inhouse oder extern über eine Werbeagentur
  • Auswahl der Produktionsfirma für die Umsetzung
  • Art der Produktion: Werbefilm, Animationsfilm oder nur Grafik
  • Drehort (Studio- und/oder Außendreh), ggf. Genehmigungen, Anzahl der Drehtage
  • Schauspieler, wenn ja welche und wie viele, Casting inhouse oder über eine Agentur
  • Gagen für Schauspieler, ggf. Catering, Raum-Miete, Kostüme, Make-up und Requisiten
  • Vertonung mit Sprecher, wenn ja welcher Sprecher, Miete Ton-Studio bzw. Sprecherplatz
  • Musik, wenn ja ggf. GEMA-Gebühren
  • Lizenzkosten
  • Postproduktion (Schnitt mit Sounds, Musik, Sprache und/oder Animation ergänzt)
  • Sendekopien

Ein schöner Spot ist gut, ein funktionierender Spot ist besser!

Kontaktieren Sie uns und starten Sie mit Performance-optimierter TV-Werbung

Anfrage stellen