Häufig gestellte Fragen zur getonTV

Die getonTV macht performance-orientierte TV-Werbung für Unternehmen mit Schwerpunkt E-Commerce.

Als Full Service TV Media-Agentur begleitet getonTV seine Kunden seit über 15 Jahren erfolgreich bei jedem Schritt der TV-Kampagne.

Von der Strategie, Planung, Einkauf und Spotproduktion bis hin zur kontinuierlichen Auswertung.

Für alle Unternehmen mit dem Schwerpunkt E-Commerce, welche performance-orientierte TV-Werbung schalten möchten.

2009 wurde der erste trivago.de TV-Spot von der getonTV produziert und geplant. Heute erzielt trivago N.V. 1 Mrd. EUR Umsatz und ist an der NASDAQ gelistet.

getonTV ist auch heute noch die Mediaagentur von trivago N.V.. Weitere Referenzen sind reBuy, BAUR, navabi, mr. green, Astroprint, Kredu, Mentavio, Yourfirm, Gutschild und Care.

Ja, als Full Service TV Media-Agentur begleiten wir unsere Kunden seit über 15 Jahren bei jedem Schritt der TV-Kampagne.

Von der Strategie, über die Mediaplanung, dem Mediaeinkauf, der TV Spotproduktion bis hin zur kontinuierlichen Kampagnen-Analyse und -Optimierung sowie dem Erfolgsreporting.

Häufig gestellte Fragen zu TV-Werbung

Die Sonderwerbeform Direct Response TV bezeichnet Werbespots, die den Zuschauer dazu auffordern, in den direkten Kontakt/Response mit dem Kunden (Produktkauf) zu treten.

Alle DRTV-Spots fallen unter die stündliche Werbezeitbeschränkung, da diese in allen Werbeblöcken eingesetzt werden können.

Addressable TV bezeichnet das gezielte Aussteuern von Fernsehwerbung auf SmartTVs, also Fernsehgeräten mit Internetverbindung.

Performance Marketing bezeichnet eine Art des Marketings im Internet, die das Ziel hat, messbare Reaktionen und/oder Transaktionen mit dem Nutzer zu erzielen (Performance).

Disziplinen des Performance Marketings sind Suchmaschinen- und Affiliate-Marketing, Performance Display oder auch E-Mail-Marketing. Im Gegensatz zu klassischer Display-Werbung wird nicht nach Festpreis, sondern nach Leistung abgerechnet.

Performance Marketing stellt das Pendant zum Direkt Marketing in der Offline-Werbung.

Electronic Commerce steht für elektronische Geschäftsabwicklung:

  1. Allgemein: Teil des Electronic Business, der den Kauf und Verkauf von Waren und Leistungen über elektronische Verbindungen umfasst.
  2. Merkmale: jede Art von geschäftlichen Transaktionen (z.B. Verkauf oder Kauf von Waren und Dienstleistungen) sowie elektronisch abgewickelte Geschäftsprozesse (z.B. Werbung, „After-Sales-Services“, Onlinebanking), bei denen die Beteiligten auf elektronischem Wege (z.B. über das Internet oder Netzwerke von Mobilfunkanbietern) miteinander verkehren und nicht durch physischen Austausch in direktem physischen Kontakt stehen.

Als reichweitenstärkstes Medium im Marketingmix spielt das Fernsehen noch immer eine herausragende Rolle in der Werbelandschaft.

Die Wirkungseffekte von TV-Kampagnen sind dabei sehr unterschiedlich: neben langfristigen, nachhaltigen Branding- und Image-Zielen gewinnen kurzfristige und direkt messbare Effekte immer mehr an Bedeutung. Ausreichender Werbedruck ist erforderlich.

Mindest-Werbebudget für:

  • Klassische TV-Kampagne ca. 300.000 €
  • DRTV-Kampagne ca. 20.000 €
  • Addressable TV: 15.000 € (regional) bzw. 50.000 € (national)

Bei einer TV-Kampagne benötigt man genügend Vorlaufzeit: Idealerweise 4-6 Wochen Planungs- bzw. Buchungsvorlauf

Um über TV-Werbung ausreichend Aufmerksamkeit zu erzielen, sollte eine effiziente TV-Kampagne nicht kürzer als 2 Wochen sein, mit möglichst hoher täglicher Spotfrequenz.

Dafür ist je nach TV Sender ausreichend Budget erforderlich. Die TV-Spot-Preise sind abhängig von TV-Sender, Kalendermonat, Tageszeitschiene, Programmformat sowie Tv-Spot-Länge und daher ganz unterschiedlich.

Mindest-Nettobudget für klassische TV Kampagne:

  • 300.000 €  (Öffentlich-rechtliche TV-Sender: ARD/Das Erste und ZDF, die Dritten Programme von ARD und ZDF sind werbefrei)
  • 300.000 € (Private TV-Sender: RTL, VOX, Pro7, Sat.1, Kabel1)
  • 50.000 € (Spatensender: Super RTL, RTL NITRO, Tele5, RTL plus, sixx, TLC, SAT.1 Gold, Pro Sieben MAXX, kabel eins Doku, DMAX, Eurosport 1, Sport 1, Sky Sport News, n-tv, WELT, N24 Doku, Comdey Central, MTV, Nickelodeon, Nicknight, Disney Channel)
  • 30.000 € (Pay-TV Sender: Sky Cinema, Sky Sport, Sky Krimi, TNT Film, TNT Serie, 13th Street, Universal Channel, National Geographic, National Geo Wild, Spiegel TV Geschichte)
  • 5.000 € (Regionalsender: RTL Nord, RTL West, RTL Hessen, Rhein Neckar Fernsehen, TV Berlin, Hamburg 1, Regio TV, rheinmain.tv, TV Bayern, münchen.tv, Franken TV, Sachsen Fernsehen)

Mindest-Nettobudget für DRTV-Kampagne:

  • Kein DRTV (Öffentlich-rechtliche TV-Sender)
  • 250.000 € (Private TV-Sender: nicht auf allen Sendern möglich)
  • 20.000 € (Spatensender: nicht auf allen Sendern möglich)
  • 10.000 € (Pay-TV Sender: Sky Cinema, Sky Sport, Sky Krimi, TNT Film, TNT Serie, 13th Street, Universal Channel, National Geographic, National Geo Wild, Spiegel TV Geschichte)
  • kein DRTV (Regionalsender)